Willkommen

Sie sind ein Angehöriger?

Eine psychische Erkrankung betrifft nicht nur den Erkrankten selbst, sondern auch die unmittelbaren Angehörigen. 

Sie suchen Informationen?

Gerade wenn eine psychische Erkrankung länger andauert, wiederholt auftritt oder zu einer chronischen Erkrankung wird, stellen die Selbsthilfe und der Austausch mit anderen Angehörigen eine wertvolle und oftmals entlastende Hilfe dar. Daher ist die Hilfe zur Selbsthilfe unser oberstes Arbeitsprinzip. Aktuell gehören unserem Verband thüringenweit 9 Selbsthilfegruppen an. Darüber hinaus unterstützen wir Angehörige durch Einzelberatung, Rechtsberatung und Veranstaltungen.

Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen über unser Beratungs- und Hilfsangebot.

Aktuelles

Rückblick auf den Workshop des Bundesverbandes in Gotha

Resilienz stärken!

Am 12./13.11.2022 fand im „Hotel am Schlosspark“ ein Workshop zum Thema „Resilienz für Angehörige psychisch erkrankter Menschen“ statt.

Dieser wurde gemeinsam vom Bundesverband (BApK) und dem Thüringer Landesverband (LVT ApkM) organisiert. Der Referent Christian Dreher hat sehr anschaulich und unter Einbeziehung der persönlichen Erfahrungen der Teilnehmer*innen über das Thema informiert und diese gaben die Rückmeldung, dass die theoretischen Basisinformationen und die praktischen Übungen in ihrem zukünftigen Umgang mit eigenen Belastungen eine wichtige Rolle spielen werden. Den gesamten Beitrag finden Sie hier.

 

v.l.: Dr. Annette Rommel und Annette Romankiewicz
v.l.: Annette Rommel & Annette Romankiewicz

Selbsthilfegruppe Gotha

Selbsthilfepreis des vdek 2022 für Annette Romankiewicz

Am Montag, den 10. Oktober 2022, wurde Annette Romankiewicz für ihr langjähriges Engagement als Leiterin der Selbsthilfegruppe Gotha und ihre Arbeit im Landesverband Thüringen Angehörige psychisch erkrankter Menschen (ApkM-Thüringen) mit dem Selbsthilfepreis geehrt.

Der Verband der Ersatzkassen vdek vergab den Selbsthilfepreis an vier Gruppen sowie fünf Einzelpersonen, der mit einer Geldzuwendung eine besondere Anerkennung findet. Der Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner war es als Schirmherrin ein großes Bedürfnis der Vergabe im Victor`s Residenz-Hotel in Erfurt beizuwohnen und den ehrenamtlich Aktiven in einer Ansprache herzlich für ihren langjährigen und ausdauernden Einsatz zu danken. Die Preisverleihung fand zum vierten Mal statt. In ihrer Rede bedankte sich Frau Romankiewicz für die Ehrung, wies aber auch auf noch zu lösende Probleme bei der Verbesserung der Angebote für psychisch erkrankte Menschen und ihren Angehörigen hin.

Angebot der AOK

Familiencoach Depression: Onlinehilfe für Angehörige

Menschen, die sich um einen depressiven Angehörigen kümmern, vernachlässigen oft die eigene Gesundheit. E-Health-Angebote wie der Familiencoach Depression bieten hier eine wertvolle Unterstützung, weiß Expertin Prof. Elisabeth Schramm von der Uniklinik Freiburg.

Link zum Online-Angebot der AOK: https://www.aok.de/pk/leistungen/kinder-familien/familiencoach-depression/

Telefonische Beratung unter:
0361 - 23 004 038